Donnerstag

Die Euro-Krise jenseits der PIIGS

Auf Seite 14 der heutigen FTD checkt Martin Kaelble mögliche Krisenszenarien von Ländern in Nord- und Westeuropa. 

Mittwoch

Euro-Krise lässt die Staatsschulden steigen


Financial crisis has added more debt in Germany than anywhere else in the EU

Eurostat figures show that the financial crisis has added more debt to public finances in Germany than in any other EU country, Handelsblatt reports. According to the data, the financial crisis has added public debt in the EU in the magnitude of €603bn of which roughly the half was in Germany. The countries equally heavily affected – albeit considerably less than Germany – are the UK, Ireland and the Netherlands. The main reason is the bad banks that had to be put up for Hypo Real Estate and WestLB. According to Bundesbank data, Germany had to put aside roughly €300bn for „financial market support measures“. According to Handelsblatt the WestLB is planning to outsource another €100bn of bad debt which will have to be added to that sum
(Quelle: Heutiges Eurointelligence News Briefing)

Montag

Wie ein Kind


Du musst das Leben nicht verstehen, dann wird es werden wie ein Fest. 
Und lass dir jeden Tag geschehen so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen sich viele Blüten schenken lässt.
Sie aufzusammeln und zu sparen, das kommt dem Kind nicht in den Sinn. 
Es löst sie leise aus den Haaren, drin sie so gern gefangen waren, und hält den lieben jungen Jahren nach neuen seine Hände hin.
(Rilke)

Die Rechtsambulanz in Berlin

Link zum Projekt

Dienstag

Rettendes Remis

Der drohenden Niederlage ins Auge sehend rettete sich der Blogger (in Weiß) doch noch zu guter Letzt in ein Remis durch Ewiges Schach (Zugwiederholung)


Lustiges Mattbild

Kurz bevor der Blogger (in Schwarz) aufgeben wollte, verschenkte sein Gegner (in Weiß) doch noch den greifbaren Sieg...


Nachkriegsarbeit mit ehemaligen Soldaten

Über das Trauma des Krieges sprechen

Dienstag

Friedliches Dorf mitten im Krieg



Im Rundbrief 1/2011 von Peace Brigades International berichtet Knut Henkel auf den Seiten 8 und 9 von dem erfolgreichen Engangement eines Dorfes in Kolumbien sich mit internationaler NGO-Unterstützung dem dortigen Bürgerkrieg zu entziehen und sich durch ökologischen Bananananbau eine wirtschaftliche Existenzgrundlage zu schaffen. 

Mittwoch

425 plans for orderly exit from the eurozone

425 economists submit plans for orderly exit from the eurozone

In an attempt to win the £250000 of the „Wolfson Economics Prize“, 425 economists from all over the world submitted long and detailed plans for the orderly exit of a eurozone member, Financial Times Deutschalnd and Frankfurter Allgemeine Zeitung say. A jury composed of five economists –Charles Goodhart, Francesco Giavazzi and Manfred Neumann, Derek Scott, and Jean-Jacques Rosa -  has selected five finalists of which the winner will be announced on July 5. The prize’s sponsor Lord Wolfson, a member of the Conservative party and head of UK clothing retailer Next, said he wanted to make sure that the likely exit of a euro member would happen in an orderly and structured way without causing any panic on the financial markets. The youngest participant is a 10 year old boy from the Netherlands.
(Quelle: Eurointelligence News Briefing von heute)

Gesprächskreis Anonyme Insolvenzler

Diese Gesprächskreis bringt Menschen zusammen, die  sich vor oder in einem Insolvenzverfahren befinden, damit sie ihre Problem mit anderen besprechen können.  


hier der link für mehr Informationen

Montag

Der Euro ist nicht unser Schicksal

argumentiert Handelsblatt-Kolumnist Frank Wiebe auf Seite 12 des HB vom 28.12.2011:


"Die Europäer haben auch vor dem Euro friedlich zusammengelebt, und Deutschland war auch ohne Euro wettbewerbsfähig, ebenso wie heute noch zum Beispiel die skandinavischen Staaten."